baccarainfo.com

Das Kartenspiel Baccara

Baccara Spielregeln

Baccarat ist ein interessantes Kartenspiel mit viel Aktion. Trotzdem sind die Spielregeln leicht zu erlernen. Auch braucht man bei diesem Spiel keine komplizierten Strategien zu entwickeln. Jeder kann das Spiel schnell erlernen und mit guten Gewinnchancen spielen. Hat man das Spiel einmal erlernt, so gibt es mehrere Möglichkeiten zum Spielen. Zum einen kann man natürlich in richtigen Spielcasinos spielen. Baccarat ist heute in Spielcasinos in der ganzen Welt vertreten. Es gibt aber auch die Möglichkeit, Baccarat online zu spielen, oder auch mit Freunden zu Hause. Man braucht nur die richtigen Spielkarten zu kaufen und kann zu Hause schnell einen Baccarat Abend veranstalten.

Baccara wird mit französischen Spielkarten zu 52 Blatt gespielt. Vor Spielbeginn werden die Spielkarten vom Croupier gemischt und kopiert. Danach hat jeder Spieler das Recht, die Spielkarten noch einmal zu mischen. Die Spielregeln sind recht einfach. Es geht darum, so dicht wie möglich an die neun zu kommen. Zu Beginn des Spiels erhält jeder Spieler zwei Spielkarten. Dabei ist der Wert der Karte jeweils der gleiche Zahlenwert der Spielkarte. Asse zählen einen Punkt und Bildkarten ergeben Null Punkte.

Beim Spiel sind nur einzählige Zahlen möglich. Man summiert bis neun, danach fängt man wieder mit eins an. Erhält also ein Spieler mit seinen beiden Karten beispielsweise eine neun und eine zwei, wäre rechnerisch die Gesamtpunktzahl elf. Beim Baccarat ist seine Gesamtpunktzahl jedoch eins. Das System ist einfach. Man entfernt einfach den Zehner jeder zweistelligen Zahl. Zählen die Karten 15, so ist die Punktzahl fünf, bei 14 vier und so weiter. Erhält der Spieler eine acht oder eine neun, so nennt man das Natural. In diesem Fall hat der Spieler gewonnen, wenn die Bank nicht ebenfalls eine acht oder eine neun hat. Hat kein Spieler eine acht oder neun erzielt, so kann eine dritte Karte gekauft werden, die dem Spieler offen gegeben wird. Gibt es kein Natural, so gewinnt derjenige mit der höchsten Punktzahl die Hand. Sollten beide Spieler die gleiche Punktzahl erzielen, wie die Bank, so gilt der Coup als ungültig und wird mit dem gleichen Einsatz wiederholt. Ist die Punktzahl der Spieler gleich, die der Bank aber niedriger, so gewinnen beide Spieler und erhalten einen Gewinn in Höhe ihres Einsatzes.

Es ist auch beliebt auf das Baccara Spiel zu wetten. Dabei kann man entweder auf die Bank oder auf den Spieler setzen. Setzt man auf die Bank, so ist eine Provision von fünf Prozent fällig. Baccara ist ein reines Glücksspiel, bei dem die Bank und der Spieler gleiche Chancen haben. Baccara wird in zwei Grundvarianten gespielt. Man unterscheidet zwischen Baccara Chemin der Fer und Baccara Banque. Beim Chemin de Fer werden die Spielkarten im Holzschnitten gleich einer Eisenbahn weitergereicht. Chemin der Fer wurde als Lieblingsspiel von James Bond besonders bekannt gemacht. Auch Edward VII , Prince of Wales war für sein Chemin de Fer Spiel bekannt. Heute ist besonders das online Baccara beliebt. Hierbei setzt man entweder auf die Bank oder auf den Spieler. Um sich mit dem Spiel zurecht zu finden, sollte man sich mit dem Kartenwert auskennen.

online poker bei 8888poker