baccarainfo.com

Das Kartenspiel Baccara

Pokerkoffer

Für Pokerfreunde, oder solche die es werden wollen ist ein Pokerkoffer genau das Richtige. Darin ist alles enthalten, was man zum Pokern braucht, Spielkarten, Jetons (für die Anfänger: So werden beim Pokern die Spielchips genannt.) und natürlich die Anleitung. Poker kann auf verschiedene Arten gespielt werden, in der Anleitung werden die meist mehrere, gängige Versionen beschrieben. Dann braucht man nur noch ein paar Mitspieler, schon kann der Pokerabend beginnen. Für diejenigen, die regelmäßig Poker spielen, lohnt sich vielleicht auch die Anschaffung von einem Pokertisch. Pokertische gibt es nicht nur im Fachgeschäft sondern kann unter anderem auch auf verschiedenen Verkaufsportalen im Internet ersteigert werden. Oft werden sie zusammen mit einem Pokerkoffer zum Setpreis angeboten.

Zum Pokern benötigt man normalerweise ein anglo-amerikanisches Kartenblatt, bestehend aus 52 Karten. Damit lassen sich fast alle Variationen des Pokerns spielen. Für den Anfang sollte man sich für eine der leichteren Versionen entscheiden, wie beispielsweise Texas Hold`em. Diese gängige Variante wird in jeder Anleitung beschrieben, es ist jedoch immer gut wenn einer der teilnehmenden Mitspieler bereits Erfahrungen mit dem Pokern hat. Die ersten paar Spiele sollten rein freundschaftlich sein, ohne reale Einsätze. Bereits im 16. Jahrhundert wurden die ersten Vorläufer von Poker gespielt, durch Einflüsse verschiedener anderer Kartenspiele wurde dann nach und nach das heutige Poker entwickelt. Dieser Name wurde erstmals 1836 nachgewiesen. Gute Beobachter haben beim Pokern seit jeher leichtes Spiel. Denn durch das Beobachten der anderen Spieler, lässt sich deren Spielverhalten analysieren. Bestimmte Verhaltensweisen deuten darauf hin, dass der Mitspieler gute oder schlechte Karten hat. Wirkt er nervös, kann man davon ausgehen dass sein Kartenblatt nicht das Beste ist. Allerdings können erfahrene Pokerspieler auch ein dementsprechendes Verhalten vortäuschen, um die Mitspieler zu verwirren, sicher kann man also nie wirklich sein.

Mit ein paar kleinen "Verkleidungsspielchen" macht das Pokern noch mehr Spaß. Die weiblichen Mitspieler können sich zum Beispiel in ein besonders sexy Abendkleid werfen und aufstylen, für die Männer tuts der Smoking und ein Hut. Sonnenbrillen sind ebenfalls vorteilhaft, vor allem wenn es mit dem legendären Pokerface noch nicht so gut klappt. Sitzt man dann auch noch an einem richtigen Pokertische, kommt echtes Pokerfeeling auf. Richtige Spielkarten und Jetons sind ein absolutes Muss. Raucher könnten für den Abend ausnahmsweise mal von den Zigaretten auf Zigarren umsteigen. Als Einsatz kann man nicht nur Geld, sondern beispielsweise auch Süßigkeiten nehmen. Spielt man um kleine Gefälligkeiten, kann das ebenfalls sehr reizvoll sein.

online poker bei 8888poker