baccarainfo.com

Das Kartenspiel Baccara

Baccarat – ein Spiel mit großem Blatt

Wer Baccara zu Hause spielen möchte, der muss sich schon einiges an Spielkarten zulegen. Baccarat wird nämlich mit einer stolzen Anzahl von 312 Spielkarten des französischen Blattes gespielt. Man benötigt also, sechs Kartenspiele á 52 Karten um beginnen zu können.

Eine Besonderheit der Spielkarten, die für Baccara verwendet werden, ist, dass sie auf der Rückseite kein Muster besitzen. Dabei sind drei Kartensätze rosafarben und drei Sätze blau gefärbt. Die Spielkarten müssen vor Beginn einer Spielrunde ausgiebig gemischt werden. Daher ist den Heimspielern zu einer Kartenmischmaschine zu raten, die diese Tätigkeit erleichtert.

Das erklärte Ziel beim Baccarat ist es, möglichst nah an neun Punkte heranzukommen oder diese genau zu erzielen. Dazu stehen dem Spieler zwei oder drei Spielkarten zur Verfügung. Beim Baccara zählt das As einen Punkt, Die Spielkarten mit den Zahlenwerten zwischen 2 und 9 zählen den Nummernwert, den sie ausweisen und Zehn und Bildkarten wie Bube, Dame und König zählen jeweils null Punkte.

In den Casinos wird neben dem bekanntesten Baccarat “Chemin de Fer” gelegentlich auch “Baccara Banque” gespielt. Für den Hausgebrauch wird allerdings meist das “Chemin de Fer” bevorzugt. Hierbei übernimmt der Croupier die Aufgabe die Spielkarten vor dem Spiel ordentlich zu mischen. Der Spieler an seiner linken Seite hebt die Spielkarten dann ab. Dies nennt man Coupieren. Nach diesem Misch- und Abheberitual werden die Spielkarten in den Schlitten gelegt.

Im ersten Spiel hält der Spieler, der rechts des Croupiers sitzt, die Bank. Dieser Banquier verwaltet den Einsatz, gegen den die anderen Spieler setzen und verteilt die Spielkarten. Beim Baccarat wird auch das Verteilen der Karten zu einer echten Zeremonie. Die erste Spielkarte erhält der sogenannte Ponte. Dies ist der Spieler, der den höchsten Einsatz gebracht hat. Die zweite Karte geht an den Banquier, die dritte wieder an den Ponte, die nächste wieder an den Banquier. Die Spielkarten werden verdeckt vom Croupier auf einem Holzschieber an die Mitspieler gereicht und verteilt.

Einige Regeln sollte man kennen, egal ob man zu Hause oder im Casino spielen will. Beim “Banco” beispielsweise wird ein Einsatz in Höhe des Bankeinsatzes gesetzt.. Maximal dürfen zwei Spieler gleichzeitig gegen die Bank spielen. Die restlichen Mitspieler müssen in diesem Fall aussetzen. Für ein verlorenes Banco-Spiel kann man mit der Ansage “Suivi” eine  Revanche fordern. Mit einem Coup kann dann noch jedes Baccarat Spiel beendet werden. Laut Regel endet ein Spiel jedoch erst wenn die Spielkarten zu Ende gehen und neu gemischt werden müssen.

Die Spieler können, wenn sie an der Reihe sind, eine dritte Spielkarte kaufen. Ob ein Spieler eine dritte Karte nehmen möchte oder nicht, hängt immer von seinem bisherigen Punktewert ab. Mit bis zu vier Punkten nimmt man normalerweise noch eine Karte. Bei fünf Punkten muss man schon nachdenken, bei sechs oder sieben Punkten wäre es vermesen noch eine zu nehmen und bei acht oder gar neun Punkten wird man die Spielkarten beim Baccara aufdecken.  Sind alle Karten der Runde gezogen, gewinnt der Spieler der am nächsten an den neun Punkten dran ist.

online poker bei 8888poker